Code of Conduct

Code of Conduct: Sperren und Löschen versetzt Versicherer in Verzug (IT Finanzmagazin 16.04.2015)

Für 122 Versicherer wird es vermutlich eng bei der Umsetzung der freiwilligen Selbstverpflichtung zum Datenschutz, dem Code of Conduct (CoC). Die Frist von drei Kalenderjahren läuft für sie Ende dieses Jahres aus. Bei einigen ist schon jetzt klar, dass sie die organisatorischen und IT-technischen Maßnahmen nicht rechtzeitig vollständig umsetzen können. 70 Prozent der Projektzeiten beansprucht dabei der Bereich „Sperren und Löschen“. Die Assekuranzen müssen vorrangig nach schnellen Lösungen suchen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Marktbeobachtung des Software- und Beratungshauses PPI AG.

Code of Conduct: Sperren und Löschen versetzt Versicherer in Verzug (IT Finanzmagazin 16.04.2015)

Business Intelligence

IT-Projekte: Lernen im laufenden Betrieb (U. Grünwald, R. Schmidt, BI-SPEKTRUM 1/2015)

Jedes zweite Big-Data-Projekt deutscher Unternehmen bleibt hinter seinen Erwartungen zurück. Häufigster Grund: hohe Anfangs- und Folgeinvestitionen und ein Business Case, der sich aus unterschiedlichen Gründen als unrentabel erweist. Viele Firmen scheuen nach solchen Erfahrungen das Risiko – und geraten so ins Hintertreffen.

IT-Projekte: Lernen im laufenden Betrieb (U. Grünwald, R. Schmidt, BI-SPEKTRUM 1/2015)

Bezahlverfahren

EU-Parlament deckelt Kreditkartengebühren (Deutsche Welle 17.03.2015)

In der Europäischen Union werden die Gebühren für Kreditkarten und andere Bankkarten künftig gedeckelt. Das beschloss das Europaparlament am Dienstag mit sehr breiter Mehrheit.

EU-Parlament deckelt Kreditkartengebühren (Deutsche Welle 17.03.2015)

Basel III Newsletter

Fed-Stresstest – Deutsche Bank – Hypo-Alpe-Adria-Pleite

Die deutschen Kreditinstitute kommen nicht zur Ruhe. Die Deutsche Bank hat gleich mehrere Baustellen: Ihre US-Tochter fällt durch den Stresstest der Fed, zudem stehen im Konzern harte Umstrukturierungen an. Die Pleite der Hypo Alpe Adria im Nachbarland bringt ebenfalls einige hiesige Institute wie die NordLB in Bedrängnis. Die Krisenbank Hypo Real Estate muss einen Rückschlag in der Bilanz 2014 hinnehmen und sucht nach einem Käufer für das Kerngeschäft.

Auch sonst gibt es noch viel zu tun. So fehlen den Geldhäusern mehr als 300 Milliarden Euro Eigenkapital. Der Staatsanleihenkauf der EZB bringt ebenfalls Veränderungen mit sich. Darüber hinaus sorgen die anhaltende Niedrigzinspolitik im Euroraum und die hohe Regulierungsdichte bei den Genossenschaftsbanken für zunehmenden Fusionsdruck.

Fed-Stresstest – Deutsche Bank – Hypo-Alpe-Adria-Pleite

Bankenregulierung

Validierungsprozess BCBS 239 - Framework

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat mit den Grundsätzen zur Risikodatenaggregation und zum Reporting im Januar 2013 aufsichtliche Anforderungen an Governance, IT-Infrastruktur, Datenaggregation und Risikoberichtswesen in Banken veröffentlicht.

Die Aufsicht fordert mit diesen Grundsätzen eine Risikoberichterstattung ohne Wenn und Aber. Doch die fristgerechte Umsetzung der Anforderungen stellt die Banken vor enorme Herausforderungen.

Die PPI AG hat näher untersucht, wie ein autarker Validierungsprozess unter Nutzung bereits vorhandener Prozesse und Strukturen implementiert werden kann.

Validierungsprozess BCBS 239 - Framework

RSS-Feed

RSS-Newsfeed

Die News bei Facebook