Business Intelligence

"Kaum strategische BI-Planung in der Finanzindustrie" (ITweb.tv)

Interview von Martin Schindler, silicon.de, mit Ursula Besbak, PPI AG, anlässlich der TDWI-Konferenz 2014 in München

"Kaum strategische BI-Planung in der Finanzindustrie" (ITweb.tv)

Bankenregulierung

BCBS 239: Regulierung mit hohem Nutzen (P. Hoffner, S. Dhamotharan, Die Bank 7/2014)

Im Regulierungsreigen von Basel III bis MaRisk zählt BCBS 239 zu den Vorschriften, die Banken in Deutschland großes Kopfzerberechen bereiten. Die Grundsätze zur künftigen Risikoberichterstattung geben den Risikomanagern und Dateningenieuren einen mächtigen Berg Hausaufgaben auf. Damit einher geht auch ein ökonomischer Druck. Vorreiterinstitute, die Datenmanagement als Asset betrachten und Risiko- und Finanzdaten integrieren, verschaffen sich Wettbewerbsvorteile. Sie ersparen sich aufwendige Datenabgleiche zwischen verschiedenen Datenquellen. Das führt zu signifikanten Effizienzsteigerungen. Diese können so stark ausfallen, dass die Beseitigung aktueller Defizite im Risikoreporting ein Vielfaches der nötigen Investitionen einbringen wird.

BCBS 239: Regulierung mit hohem Nutzen (P. Hoffner, S. Dhamotharan, Die Bank 7/2014)

Versicherungsmarkt

Knappe Umsetzungszeit: LVRG droht Versicherer zu überlasten (Versicherungsbote 01.07.2014)

Das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) droht die IT-Abteilungen der Versicherer zu überlasten, so eine Markteinschätzung des Software- und Beratungshauses PPI AG.

Knappe Umsetzungszeit: LVRG droht Versicherer zu überlasten (Versicherungsbote 01.07.2014)

Versicherungsmarkt

Zeitplan zu knapp: LVRG überfordert Versicherer (DAS INVESTMENT 30.06.2014)

Wird das Lebensversicherungsreformgesetz Mitte Juli vom Bundesrat durchgewunken, wartet viel Arbeit auf die Versicherer. Zu viel, meint die IT-Beratungsgesellschaft PPI. Sie bezweifelt, dass die Versicherer es schaffen werden, alles rechtzeitig umzusetzen.

Zeitplan zu knapp: LVRG überfordert Versicherer (DAS INVESTMENT 30.06.2014)

SEPA

Versicherer im Online-Geschäft: SEPA-Lastschrift ist nicht alles (E. Köhler, Cash.ONLINE 25.06.2014)

Die SEPA-Einführung hat viele Versicherer in Deutschland einen zweistelligen Millionenbetrag gekostet. Die zunehmende Digitalisierung erfordert zudem spezielle Bezahlverfahren für das Internet und mobile Endgeräte. Erste Versicherer setzen bereits auf moderne Zahlmethoden wie Paypal und Kreditkarte.

Versicherer im Online-Geschäft: SEPA-Lastschrift ist nicht alles (E. Köhler, Cash.ONLINE 25.06.2014)

RSS-Feed

RSS-Newsfeed

Die News bei Facebook