Solvency II

Solvency II: Automatisierung setzt viele Versicherer matt (T. Gillessen, Versicherungsforen Leipzig 19.06.2015)

Neben Prozessoptimierung, Industrialisierung und Digitalisierung kommt für viele deutsche Versicherer jetzt der Effizienzkiller: 90 Prozent der Assekuranzen melden im Zuge der Umsetzung von Solvency II Schwierigkeiten bei der automatisierten Berichterstellung. Erforderliche Informationen tragen die Projektteams häufig per Hand zusammen und befüllen selbst modernste Reporting-Tools mit Hilfe von Excel-Listen. Ein halbes Jahr vor dem Stichtag fehlt noch die richtige Antwort auf das Schachgebot der Regulierer, wie die aktuelle PPI-Studie „Reporting unter Solvency II“ belegt.

Solvency II: Automatisierung setzt viele Versicherer matt (T. Gillessen, Versicherungsforen Leipzig 19.06.2015)

Data Warehouse

PPI trifft den Nerv auf der TDWI 2015

Die aktuellen Data-Warehouse-Systeme machen der Finanzindustrie Probleme: Sie sind zu unflexibel, um fachliche Anforderungen befriedigend umsetzen zu können, was zu einem Rückstau führt. Der Aufwand für die Weiterentwicklung in die Jahre gekommener DWH-Landschaften ist häufig zu groß. Und die meisten Systeme sind mehr als 10 Jahre alt. Diese Ergebnisse der Studie DWH-Sanierung 2015 trafen den Nerv der 1.300 Teilnehmer bei der diesjährigen TDWI-Konferenz in München.

PPI trifft den Nerv auf der TDWI 2015

MiFID

Mifid II spaltet Bankenbranche (Börsen-Zeitung 06.06.2015)

Institute uneins über Folgen für die Wertpapierberatung – Studie: ,,Provisionsverbot noch nicht vom Tisch‘‘

Die EU-Finanzmarktrichtlinie Mifid II entzweit die Bankenwelt: Geringe Änderungen für die Wertpapierberatung erwarten die einen, gravierende Einbußen bei den Provisionserlösen die anderen. Doch auch wenn sich an der Praxis wenig ändern sollte, zeichnen sich höhere Kosten für den Anlegerschutz ab.

Mifid II spaltet Bankenbranche (Börsen-Zeitung 06.06.2015)

Vorgehensmodell

Projekterfolg durch Stärkung der Rolle Product Owner (T. Döbber, versicherungsbetriebe 2/2015)

Versicherer wenden in Projekten immer häufi ger agile Vorgehensweisen an. Viele Unternehmen setzen allerdings den Erfolg von Scrum und Co. aufs Spiel. Der Grund: Die Verantwortlichen für das fachliche Ergebnis des Vorhabens, die Product Owner, sind weiterhin im Tagesgeschäft eingebunden, anstatt sich voll auf ihre Projektrolle zu fokussieren.

Projekterfolg durch Stärkung der Rolle Product Owner (T. Döbber, versicherungsbetriebe 2/2015)

Vertriebs- und Kundenmanagement

Von Amazon, Facebook & Co lernen: Wie Banken den Kontakt zum Kunden halten (G. Köhler, IT Finanzmagazin 27.05.2015)

Wer wissen möchte, wie Banken im Digitalzeitalter Kunden beraten, der schaut am besten auf die Softwareanbieter. Sie liefern den technischen Unterbau für das Banking der Zukunft. Zwei Trends zeichnen sich ab: Das bislang gewohnte Onlinebanking-Portal wird zu einem zentralen Customer Touch Point ausgebaut, der Bedarfe erkennt und Lösungen anbietet. Zudem wachsen Online- und Offline-Beratung zu einer Einheit zusammen. Die PPI AG hat in der Studie „Moderne Finanzberatung: Softwarelösungen für die Praxis” die aktuellen Softwarelösungen.

Von Amazon, Facebook & Co lernen: Wie Banken den Kontakt zum Kunden halten (G. Köhler, IT Finanzmagazin 27.05.2015)

RSS-Feed

RSS-Newsfeed

Die News bei Facebook