Solvency II

Mit ganzheitlichem Blick die Ziele fristgerecht erreichen – und nachhaltigen Nutzen stiften

Solvency II kommt definitiv am 1. Januar 2016. Die EU-Richtlinie zur Harmonisierung des Versicherungsaufsichtsrechts muss bis zum 31. März 2015 in nationales Recht umgesetzt werden und wird zum Start des Folgejahres verbindlich. Die Vorbereitungsphase für die Versicherungsunternehmen läuft.

Die Berater der PPI AG vereinen das Know-how und die Erfahrung aus Aktuariat, Prozessmanagement, Compliance, Kapitalanlagemanagement und Business Intelligence. Damit unterstützen wir Versicherungsunternehmen bei der erfolgreichen Solvency-II-Umsetzung über alle Säulen hinweg.

Erfahren Sie mehr über die einzelnen Säulen. Klicken Sie in der Grafik auf die umrahmten Felder.

Saeulen Reporting FLAOR (ORSA) Kapitalanlagemanagement Risikomodelle/Standardmodell

Reporting

Ein effizientes Berichtswesen von Solvency II fordert die Bereitstellung des Datenhaushalts in erforderlicher Breite und Tiefe, eine dauerhafte Sicherstellung der benötigten Datenqualität, sowie eine Standardisierung und Automatisierung der Berichtsprozesse.

mehr zum Reporting

Kapitalanlagemanagement

Solvency II stellt das Kapitalanlagemanagement von Versicherungsunternehmen vor erhebliche Herausforderungen.

mehr zum Kapitalanlagemanagement

FLAOR (ORSA)

Eine unternehmenseigene Risiko- und Solvenzbeurteilung zu etablieren, stellt Versicherer ebenfalls vor große Herausforderungen.

mehr zu FLAOR (ORSA)

Risikomodelle/Standardmodelle

Mit Hilfe leistungsstarker Werkzeuge wie iWorks Prophet® entwickeln wir individuell passende, valide interne Modelle für die Risikokapitalberechnung, testen vorhandene Modelle und berechnen das Risikokapital (SCR und MCR) nach der Standardformel.

mehr zu Risiko-/Standardmodellen