Rahmenwerk Compliance

Für ein effektives Compliance Management müssen alle Maßnahmen ineinander greifen

Finanzdienstleister, ihre Organe und Mitarbeiter müssen sicherstellen, dass sie die zunehmende Anzahl von Gesetzen ordnungsgemäß einhalten. Verordnungen, Richtlinien, vertragliche Verpflichtungen und freiwillige Selbstverpflichtungen müssen außerdem berücksichtigt werden.

Der Umfang der Themen, die von der Compliance-Funktion zu überwachen sind, wird durch die MaRisk-Novelle von 2012 und der damit verbundenen Umsetzung der EBA Guidelines on Internal Governance (GL44) immer weiter erweitert.

Da die Anforderungen in den Gesetzen in der Regel nicht näher konkretisiert werden, hat die organisatorische Umsetzung einige Gestaltungsspielräume. Die Aufgaben können entweder auf mehrere Abteilungen verteilt oder zentral in einer Compliance-Abteilung angesiedelt sein.

Unabhängig von der Compliance-Organisation gehören folgende Grundbausteine zu einem guten Compliance Management:

  • regelmäßige Risikoanalyse
  • internes Informations- bzw. Schulungssystem
  • externes Kommunikationssystem
  • internes Kontrollsystem in Fachbereich und Compliance
  • aussagekräftiges Berichtswesen

Häufig werden die einzelnen Aktivitäten nicht aufeinander abgestimmt und ähnliche Maßnahmen mehrfach entwickelt. Dies führt zu unnötiger Mehrarbeit und uneinheitlichen Vorgehensweisen.

Beispiele dafür sind z. B. Gefährdungsanalysen: Mehrfach werden Unternehmensbereiche zu ähnlichen Themen befragt, Abstimmungsrunden durchgeführt, Reportings erstellt. Potenziale für effizienzsteigernde Synergien werden nicht genutzt und übergreifende Problemfelder werden nicht aufgedeckt. Ähnliches gilt für Kontrollen oder Berichte. Solange Handlungen der Compliance-Bereiche nicht koordiniert sind, werden sie häufig von den Fachbereichen abgelehnt.

Das zentrale Anliegen der PPI AG ist es, mit Ihnen gemeinsam ein nachhaltiges Rahmenwerk zu entwickeln, dass Sie dabei unterstützt, alle für Sie relevanten Vorschriften effizient umzusetzen, und gleichzeitig die Akzeptanz innerhalb des Unternehmens erhöht. Grundlage ist eine eingehende Analyse Ihrer Compliance-Organisationsstrukturen, Prozesse und Systeme. Auf dieser Basis können wir Ansätze für Synergien sowie Lücken im Compliance Management identifizieren.

Gerne begleiten wir im Anschluss die erfolgreiche Umsetzung der ermittelten Potenziale sowie die kontinuierliche Weiterentwicklung des Rahmenwerks nach den sich ändernden gesetzlichen Anforderungen.

Compliance-Framework

Compliance-Framework

MiFID

MiFID II sieht Änderungen insbesondere für die Wertpapierdienstleistung der Anlageberatung vor.

mehr zu MiFID

Marktmanipulation und Insiderhandel

Die PPI AG unterstützt Sie in drei Phasen, ein geeignetes Vorgehen zur Umsetzung der neuen Anforderungen der MAR und MAD zu erarbeiten.

mehr zu Marktmanipulation und Insiderhandel

Anti-Fraud-Dienstleistungen

Zur Bekämpfung und Prävention von Fraud ist ein ganzheitliches Vorgehen unerlässlich.

mehr zu Anti-Fraud-Dienstleistungen

AML – Anti Money Laundering

Geldwäsche ist direkt mit organisierter Kriminalität und Wirtschaftskriminalität verbunden.

mehr zu Anti Money Laundering

Ihre Ansprechpartner