Enterprise Content Management

Effiziente Produktion mit ECM

Die Aufgabe, den Fluss geschäftsrelevanter Informationen und Dokumente vom Eingang bis zum Ausgang zu beherrschen, bindet umfangreiche Ressourcen und führt zu hohen Prozesskosten. Die zunehmende Verpflichtung regulatorische Anforderungen einzuhalten, verschärft diese Effekte noch.

Um Aufwände und Kosten zu reduzieren, helfen geschickte Organisation und ein sinnvoller Einsatz der geeigneten Technik: Das ist Enterprise Content Management.

Die „Produktion“ eines Finanzdienstleisters besteht überwiegend aus der Erfassung und Verarbeitung von eingehenden Aufträgen. Als Ergebnis erhält der Kunde bzw. Auftraggeber eine Information (Vertrag, Brief, E-Mail, Fax, personalisierte Nachricht in einem Portal, SMS etc.).

In diesem Produktionsprozess verwaltet ein ECM-System den gesamten Lebenszyklus von Dokumenten und anderen Informationsträgern so, dass die Inhalte in den Arbeitsabläufen erstellt, genutzt und sicher aufbewahrt werden können.

In der Konzeptionsphase unterstützen die Berater der PPI AG Sie bei diesen Themen:

  • effektives Input-Management
    Input aus allen Eingangskanälen einheitlich und sicher an die Bearbeitung und Aufbewahrung übergeben
  • revisionssichere Aufbewahrung (Archivierung)
    • Dokumente und andere Informationsträger zuverlässig speichern
    • Informationen schnell und einfach finden und Dokumente reproduzieren
  • elektronische Akten: zielgruppenorientiert, einheitlich, einfach bedienbar, flexibel anpassbar

Für die Systemauswahl erstellen wir eine Entscheidungsvorlage auf Basis Ihrer Anforderungen. Aus der Vielfalt der ECM-Systeme wählen wir das für Sie geeignete aus. Kriterien sind dabei die Integrationsfähigkeit in die bestehende Infrastruktur, die Skalierbarkeit sowie die technologische Erweiterbarkeit.

Diese Kriterien erfüllt z. B. das ECM-System Alfresco, mit dem wir für unsere Kunden erfolgreiche Lösungen entwickeln. Alfresco ist das modernste ECM-System am Markt; es setzt auf aktuellen Standards auf und bietet standardisierte offene Schnittstellen. Daher ist Alfresco für sehr viele Kundenanforderungen geeignet.

PPI übernimmt Verantwortung im gesamten Prozess der Einführung eines ECM-Systems. Unsere Berater helfen dabei

  • die richtige Architektur zu erarbeiten, die integrativ, skalierbar und langfristig stabil ist
  • das richtige System zu finden, das auf Basis der Architektur die Inhalte verwaltet und performant bereitstellt
  • Schnittstellen auf Basis gängiger Standards zu implementieren, um flexibel zu sein und unabhängig vom Hersteller zu bleiben
  • Ihre ECM-Lösung durch eigene Bausteine zu ergänzen
    Zusätzliche Komponenten können wir in unserer Software Factory entwickeln und schlüsselfertig übergeben.
  • die Produktionseinführung gut vorzubereiten
  • die Lösung zu warten und weiterzuentwickeln

Automatisierte Verarbeitung von Dokumenten

Automatisierte Verarbeitung von Dokumenten
Eingehende und ausgehende Informationen und Dokumente werden sowohl reguliert aufbewahrt (Input Management > Elektronisches Archiv > Output Management) als auch im internen Produktionsprozess während der Bearbeitung bereitgestellt (Elektronische Akte und Workflow-System).

Business Process Management

Im konsequenten Business Process Management (BPM) werden die Vorgänge gemäß der Prozessbeschreibung durch eine Maschine gesteuert und automatisiert abgearbeitet.

mehr zum Business Process Management

Prozessmanagement

Um in einem internationalen Umfeld mit schnell wachsenden Anforderungen bestehen zu können, hat sich Prozessmanagement in den letzten Jahren zu einem festen Bestandteil bei Banken und Finanzdienstleistern entwickelt.

mehr zum Prozessmanagement

Software-Entwicklung

PPI entwickelt Software, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Unsere Software Factory ist der Ort dafür.

mehr zur Software-Entwicklung

Ihr Ansprechpartner

Dr. Ulrich Wiesner

Partner

+49 151 54375013

Ulrich.Wiesner(at)ppi.de