Kernbanksysteme: hohe Anforderungen an das Herzstück der Banken-IT

Mehr Regulierung, geänderte Kundenanforderungen, schärferer Wettbewerb: Für Geldinstitute gibt es viele Anlässe, die Leistungsfähigkeit der IT und damit des Kernbanksystems kritisch zu überprüfen und zu verbessern.

Das Kernbanksystem übernimmt die Verbindung sämtlicher Front- und Abwicklungssysteme einer Bank und gilt damit als das Herzstück der IT. Mit der Vielfalt an Projekten, denen die Banken derzeit ausgesetzt sind, steigen auch die Anforderungen an dieses System. In vielen Banken prägen historisch gewachsene Strukturen und verschiedene Individuallösungen das Bild.

Gemäß der aktuellen PPI-Studie IT-Stauatlas 2016 sehen 15 Prozent der befragten Geldinstitute ihr Kernbanksystem nicht mehr als zukunftsfähig an. Über 40 Prozent der IT-Architekturen sind seit mehr als zehn Jahren nicht mehr überarbeitet worden. Mehr als die Hälfte der Institute plant, in den nächsten zwei Jahren in das Kernbanksystem zu investieren.

Wir unterstützen unsere Kunden mit einem ganzheitlichen Beratungsansatz und praxiserprobter Projektmethodik, um ein Kernbanksystem stabil und nachhaltig zu implementieren.

Ihr Ansprechpartner

Implementierung von Kernbanksystemen

Die Implementierung eines Kernbanksystems ist für alle Beteiligten eine große Aufgabe. Von einem Systemwechsel sind nahezu alle Bereiche einer Bank betroffen.

mehr zur Implementierung von Kernbanksystemen

Studie: IT-Stauatlas 2016

Der IT-Stauatlas 2016 der PPI AG untersucht, welche Projekte in den deutschen Privatbanken aktuell anstehen und inwieweit Kernbanksysteme die Banken in ihrer Geschäftsentwicklung bremsen.

mehr zum IT-Stauatlas