Aktuelles und Publikationen

Gut zu wissen

Business Intelligence

BI-Strategien: Banken verschenken Entwicklungspotenzial (E-3, März 2014)

Um die langfristige Versorgung der Bank mit allen notwendigen analytischen Informationen sicherzustellen, haben 65 Prozent der Banken eine Business-Intelligence-Strategie (BI) für ihr Institut festgelegt. Doch dieses Potenzial wird nicht vollständig ausgeschöpft.

BI-Strategien: Banken verschenken Entwicklungspotenzial (E-3, März 2014)

PSD II

Angst um die Kunde-Bank-Schnittstelle (S. Anneke Haß und B. Först, Springer DE 28.03.14)

Eine neue Richtlinie weckt bei Kreditinstituten Sorgen, die Kontrolle über Zahlungsvorgänge zu verlieren. Die Häuser sollten jetzt handeln, um die Chancen zu nutzen.

Angst um die Kunde-Bank-Schnittstelle (S. Anneke Haß und B. Först, Springer DE 28.03.14)

Karriere

Wettbewerb: Die Besten der Republik (personalmagazin 4/2014)

Das „Great Place to Work“-Institut hat aus insgesamt 580 Teilnehmern „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2014“ ermittelt und gekürt.

Wettbewerb: Die Besten der Republik (personalmagazin 4/2014)

Karriere

Duale Studentin Julia Stausberg im Interview (Bericht auf dem Online-Portal me2be.de)

Julia Stausberg (20) aus Reinbek absolviert ein Duales Studium — Wirtschaftsinformatik bei PPI AG in Hamburg und an der NORDAKADEMIE

"Man sieht, was man macht"

Duale Studentin Julia Stausberg im Interview (Bericht auf dem Online-Portal me2be.de)

Bezahlverfahren

E-Geld- und Zahlungsinstitute

Auswirkungen der rechtlichen Regularien auf die Entwicklung der Anbieter für E-Geld- und Zahlungsdienstleistungen

E-Geld- und Zahlungsinstitute

Risikomanagement

Auskunftssystem Gesamtobligo – Transparenz von Adressausfallrisiken auf Portfolioebene

Um Kreditrisiken umfassend zu steuern, müssen insbesondere im Retail Banking alle notwendigen Informationen aus den Kernbankanwendungen performant zusammengestellt sein.

Auskunftssystem Gesamtobligo – Transparenz von Adressausfallrisiken auf Portfolioebene