PPI AG

PPI sponsert auch 2016 den informatiCup der Gesellschaft für Informatik

Auch in diesem Jahr hat PPI wieder den informatiCup gesponsert. Der informatiCup ist der Programmierwettbewerb der Gesellschaft für Informatik für Teams von Studierenden. PPI engagiert sich hier seit Jahren mit der Stiftung eines der drei Preise. In diesem Jahr stiftete PPI den Preis für den zweiten Platz in Höhe von 2000 €. Die Preisverleihung fand am 03. März 2016 im Rahmen der Tagung "Modellierung 2016" in Karlsruhe statt.

Hartmut Herde (PPI AG) und Andreas Oberweis (GI) mit den Preisträgern des 2. Platzes

Die Aufgabe bestand in diesem Jahr darin, eine gute Lösung für ein zweidimensionales Optimierungsproblem (verlustarmer Schnitt von beliebigen Formen aus Blechen) zu finden, dies in einem Programm umzusetzen, zu dokumentieren und, im Falle einer Finalteilnahme, die Lösung  vor einer Jury zu präsentieren. Aus den mehr als 20 abgegebenen Lösungen wählte die Jury drei Finalisten aus. Die drei Teams überzeugten durch Präsentationen auf hohem Niveau. Die Preise gingen an folgende Teams:

  • 1. Platz: Universität Hamburg mit Philipp Naumann und Marcus Soll
  • 2. Platz: Universität Münster mit Henrik Sendt, Benedict Steinhoff und Sebastian Wolters
  • 3. Platz: FH Bingen mit  Sebastian Böing, Hendrik Mainzer, Yannic Remmet und Paul Slowinski

Eine kleine Sensation war die Verleihung des ersten Preises, denn das Siegerteam ist dasselbe wie im Vorjahr! Noch nie in der 11-jährigen Geschichte des informatiCups hat sich dasselbe Team in zwei aufeinander folgenden Jahren auf dem Treppchen platzieren können, schon gar nicht zwei Mal auf dem ersten Platz! Wir geben daher einen Sonderapplaus für die beiden engagierten Preisträger! 

Unser Mitarbeiter Hartmut Herde vergab den Preis vor Ort. Sein Statement: "Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie viel Engagement und Begeisterung die erfolgreichen Teams in ihren Wettbewerbsbeitrag investieren. Gute Programmierung auf höchstem Niveau ist für unser Unternehmen existentiell wichtig und ein unverzichtbarer Kernbestandteil der Informatikausbildung. Aus diesem Grund sponsern wir diesen tollen Wettbewerb der GI sehr gern!"

Zurück

Social Media