Aktuelles und Publikationen

Gut zu wissen

Risikomanagement

Operationelle Risiken quantifizieren: Darauf sollten Banken bei der IT-Umsetzung achten (IT Finanzmagazin, 03.03.2016)

Seit Jahren beißen sich Banken und Versicherer die Zähne aus, wie sie operationelle Risiken adäquat modellieren können. Die Aufgabe bleibt aktuell. Viele Fi­nanz­dienst­leister suchen immer noch nach einer optimalen Vor­ge­hens­weise, um fachliche Quantifizierungsmodelle und technische Umsetzung zu vereinen. Das hat Gründe: Operationelle Risiken, beispielsweise unpräzise An­la­ge­be­ra­tung, IT-Risiken und Betrugsfälle, sind sehr individuell. PPI und Dr. Peter und Company fassen für IT Fi­nanz­magazin ihr gemeinsames Whitepaper zusammen – und klären, worauf Institute bei der Konzeption und Umsetzung von IT-Lösungen achten sollten.

Operationelle Risiken quantifizieren: Darauf sollten Banken bei der IT-Umsetzung achten (IT Finanzmagazin, 03.03.2016)

MiFID

Mifid II kommt erst 2018 (Springer Professional 11.02.2016)

Die Anwendungsfrist für die überarbeitete Finanzmarktrichtlinie Mifid II wird um ein Jahr verlängert. Das neue Paket soll nun erst am 3. Januar 2018 in Kraft treten.

Mifid II kommt erst 2018 (Springer Professional 11.02.2016)

Bankenregulierung

Erfolgsfaktoren für eine fristgerechte Umsetzung der BCBS-239-Grundsätze

Der dritte Fortschrittsbericht zur Umsetzung der BCBS-239-Grundsätze stellt Erwartungen des Baseler Ausschusses und Ergebnisse der vorherigen Fortschrittsberichte dem aktuellen Stand der Umsetzung gegenüber. Danach ist es ein kritischer Erfolgsfaktor für eine fristgerechte BCBS-239-Compliance, dedizierte Governance-Strukturen zu etablieren. Gerade die großen Infrastruktur-Projekte, die die meisten Institute mittlerweile aufgesetzt haben, werden als größte Hürde für eine fristgerechte Umsetzung wahrgenommen. Lücken sieht der Bericht auch bei der Erfüllung der Grundsätze zu Genauigkeit, Präzision und Anpassungsfähigkeit sowie im Verständnis, wie die Grundsätze voneinander abhängen. Der Baseler Ausschuss empfiehlt den Instituten, im Jahr 2016 ihre BCBS-239-Compliance frühzeitig prüfen zu lassen und ggf. Maßnahmenkataloge zu erstellen.

Erfolgsfaktoren für eine fristgerechte Umsetzung der BCBS-239-Grundsätze

Aktuariat

Innovative Produkte für Lebensversicherer (VALUE 01.02.2016)

Lebensversicherer müssen ihr Geschäftsmodell wesentlich überdenken. Davon sind Torsten Gillessen und Tobias Theis von der PPI AG nicht erst seit der jüngsten Assekurata-Marktstudie überzeugt. “Eine strategische Optimierung des Produktportfolios ist ein gangbarer Weg”, sagen die Versicherungsexperten.

Innovative Produkte für Lebensversicherer (VALUE 01.02.2016)

IDD (IMD2)

IDD in Sicht: Modelle für Honorar, Provision und Hybride (VALUE 18.01.2016)

Wenn die Insurance Distribution Directive 2018 kommt, können flexible Versicherer punkten. Den Beschluss des Europäischen Parlaments sehen Angelika Hinz und Sascha Däsler von der PPI AG als Weckruf. Denn mehr als die Hälfte der Unternehmen hatte sich vorher noch gar nicht mit dem Thema befasst.

IDD in Sicht: Modelle für Honorar, Provision und Hybride (VALUE 18.01.2016)

Risikomanagement

Cognitive technologies to improve portfolio diversification (Dr. Papenbrock, HEDGEWORK NEWS 1/2016)

A cornerstone of modern finance is diversification, first formalised in the 1950s. Today, innovative financial technologies help to manage diversification and systemic risk more effectively.

Cognitive technologies to improve portfolio diversification (Dr. Papenbrock, HEDGEWORK NEWS 1/2016)