Aktuelles und Publikationen

Gut zu wissen

SW-Entwicklung

Rating-Flex: Ein Beispiel für individuelle Software-Lösungen (PPI FORUM)

Banken sollen Bonität und Risiken ihrer Geschäftskunden intensiver überprüfen. PPI hat dafür die frei konfigurierbare Software-Lösung „Rating-Flex“ entwickelt. Mit ihr lassen sich Rating-Verfahren in eine revisionssichere IT-Umgebung integrieren.

Rating-Flex: Ein Beispiel für individuelle Software-Lösungen (PPI FORUM)

Risikomanagement

Risikoevaluierung: Fed-Warnschuss für IT-Dinosaurier (Peter Hoffner)

Deutsche Banken blicken mit Sorge nach Washington. Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat 30 Großbanken im Rahmen eines Stresstests dahingehend überprüft, ob deren Kapitaldecke einem Wirtschaftseinbruch standhält. Im zweiten Teil dieses Stresstests wurden zudem die Managementstrategien zum Erreichen der Eigenkapitaldecke beurteilt. Die meisten bestanden, doch ausgerechnet drei von vier der am Stresstest beteiligten Töchter europäischer Institute haben nicht bestanden. HSBC, RBS und Santander müssen nachbessern. Der Grund liegt laut Fed in qualitativen Mängeln in der Risikoevaluierung. Die Institute würden die Auswirkungen von Krisenszenarien auf ihren Umsatz und ihr Ergebnis falsch einschätzen.

Risikoevaluierung: Fed-Warnschuss für IT-Dinosaurier (Peter Hoffner)

Bezahlverfahren

Studie: Mehr E-Geld-Institute in Europa (PPI FORUM)

Die Zahl der neu registrierten E-Geld-Anbieter und Zahlungsinstitute in Europa ist seit 2009 auf fast 700 gewachsen. Die Mehrheit fokussiert sich auf Geldtransferdienste. Das zeigt die Studie „E-Geld- und Zahlungsinstitute“ von PPI und der Fachhochschule Kaiserslautern.

Studie: Mehr E-Geld-Institute in Europa (PPI FORUM)

Karriere

"Work Life Balance wird bei PPI großgeschrieben"

PPI ist für Bewerber und Mitarbeiter ein attraktiver Arbeitgeber. 2014 wurde das Unternehmen gleich zweimal durch das Great Place to Work® Institut Deutschland ausgezeichnet. Personalleiterin Annette Fink erläutert im Interview, was Arbeitgeberattraktivität bei PPI ausmacht.

"Work Life Balance wird bei PPI großgeschrieben"

Code of Conduct

Systemchecks für besseren Datenschutz (Tobias Kohl)

Der Datenschutzkodex des Gesamtverbands der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) bereitet Deutschlands Assekuranzen mehr Kopfzerbrechen als gedacht. Eine Sorge ist die korrekte Auslegung der Richtlinien des Code of Conducts (CoC). 69 Prozent der beigetretenen Versicherer fürchten, dabei Fehler zu machen. 82 Prozent der IT-Abteilungen rechnen damit, dass die Kosten höher werden als geplant, zeigt eine PPI-Studie.

Systemchecks für besseren Datenschutz (Tobias Kohl)

SW-Entwicklung

Forschung & Entwicklung: Health Check für Software (PPI FORUM)

IT-Anwendungen müssen Finanzprodukte korrekt abbilden und regulatorische Anforderungen schnell integrieren können. Veraltete Software steht dem häufig im Weg. Die wissenschaftliche Forschung hat beim Thema Software-Alterung bislang meist technische Eigenschaften untersucht. Zwei aktuelle Master-Arbeiten analysieren das Thema aus der Sicht des IT-Managements. Dazu entwickelten sie einen Kriterienkatalog zur systematischen Erfassung des Software-Alters. Die Arbeiten wurden vom Fachbereich Informatik der Universität Hamburg und von PPI betreut.

Forschung & Entwicklung: Health Check für Software (PPI FORUM)