Fachartikel

Informationen von PPI-Experten

Industrialisierung

Roboter im Backoffice als Rettung für Banken unter Kostendruck (Dirk Dose, Blick Log 01.02.2017)

Auch Banken können Industrie 4.0, Geldinstitute werden zu digitalen Montagehallen für Finanzprodukte. Richtig angelernt, übernehmen Softwareroboter künftig zum Beispiel die Backoffice-Arbeit der Kontoeröffnung. Mit den Robotern können die Institute sich in vielen Fällen auch das Outsourcing sparen, da es keine Kostenvorteile mehr bringt. Bereits ausgelagerte Funktionen können zurückgeholt werden. Denn die Montagehalle im eigenen Backoffice ermöglicht enorme Effizienzgewinne bei überschaubaren Investitionen.

Roboter im Backoffice als Rettung für Banken unter Kostendruck (Dirk Dose, Blick Log 01.02.2017)

Zahlungsverkehr

Die Digitalisierung ermöglicht noch mehr Effizienz im Zahlungsverkehr (Dr. H. von Poser, Springer Professional 06.01.2017)

Der Zahlungsverkehr deutscher Banken kann sich in punkto Effizienz sehen lassen. Doch nicht alle Kreditinstitute schöpfen ihre Einsparpotenziale vollständig aus. Durch Automatisierung und Digitalisierung können bestimmte Bereiche des Zahlungsverkehrs noch kostengünstiger erledigt werden.

Die Digitalisierung ermöglicht noch mehr Effizienz im Zahlungsverkehr (Dr. H. von Poser, Springer Professional 06.01.2017)

PSD II

Payment Services Directive 2: Directive on Payment Services in the Internal Market "EU 2015/2366" (Deutsche Bank Group 13. Oktober 2016)

Payment Services Directive 2 (PSD2), applicable from 13th January 2018, introduces changes and additions to the initial Directive, which laid the legal foundations for a single, EU-wide payments market. This paper is intended to be a comprehensive guide to how PSD2 will affect your operations – from the processing of transactions (due to PSD2’s scope extension), to customer authentication requirements, to changes stemming from licensing third party providers to offer payments services.

Payment Services Directive 2: Directive on Payment Services in the Internal Market "EU 2015/2366" (Deutsche Bank Group 13. Oktober 2016)

Industrialisierung

Trend: Softwareroboter heuern in Banken an – die Idee von Robotic Prozess Automation (Dirk Dose, IT Finanzmagazin 05.10.2016)

Auch Banken können Industrie 4.0. Die Geldinstitute entwickeln sich womöglich schon bald zu digitalen Montagehallen für Finanzprodukte – zumindest teilweise. Richtig angelernt, übernehmen Softwareroboter künftig die Backoffice-Arbeit, unterstützen beispielsweise bei der Kontoeröffnung. Das Konzept dahinter trägt den Namen Robotic Prozess Automation.

Trend: Softwareroboter heuern in Banken an – die Idee von Robotic Prozess Automation (Dirk Dose, IT Finanzmagazin 05.10.2016)

Zahlungsverkehr

Milliardenaufwand für Bankpersonal im Zahlungsverkehr (Dr. H. von Poser, Der Bank Blog 09.09.2016)

Eine Milliarde Euro allein an Projektkosten für Personal kommen auf die rund 2.000 Kreditinstitute in Deutschland in den kommenden zwei bis drei Jahren zu. Allein im Bereich Zahlungsverkehr. Das zeigt eine Berechnung der PPI AG.

Milliardenaufwand für Bankpersonal im Zahlungsverkehr (Dr. H. von Poser, Der Bank Blog 09.09.2016)

SW-Entwicklung

Groove your Jenkins (J. Stamer, R. Grohmann, Javamagazin 8/2016)

Beim Thema Continuous Integration gehört Jenkins nach wie vor zu den Besten. Aber den Takt geben immer öfter andere an. Wir geben ihm den Groove zurück. Wir zeigen, wie man mit der Groovy-Job-DSL Builds erstellt und komplexe Abläufe mit der Groovy-Workflow-DSL beschreibt. So let’s get groovy!

Groove your Jenkins (J. Stamer, R. Grohmann, Javamagazin 8/2016)