Headerimage
Design Thinking

Design Thinking

Mit Kreativität von der Idee über das Konzept zum Prototypen

Ursprünglich als Methode für Produkt- und Serviceinnovationen an der Universität Stanford entwickelt, beeinflusst Design Thinking inzwischen vielfach die Formen modernen Arbeitens und wie Menschen miteinander umgehen. Kundenbindung, innovative Features für eine Software, neue Geschäftsmodelle für gesättigte Märkte. Es gibt kaum Fragestellungen, deren Lösung sich nicht durch Design Thinking näherkommen lässt.

Kollaboration und Kreativität gehören für uns zusammen, um Herausforderungen umfassend im Sinne des Kunden zu lösen.

Unsere Experten führen die interdisziplinären Teams unserer Auftraggeber durch den moderierten Prozess und verankern das Design-Thinking-Mindset bei den Mitarbeitern. Wir kombinieren abhängig von der zu lösenden Problemstellung oder der zu entwickelnden Idee unterschiedliche Kreativitätstechniken und -methoden, um nutzerzentrierte Ideen zu entwickeln und schrittweise zu einem konkreten Konzept weiterzuentwickeln. Ergebnis des Design Thinkings ist ein Prototyp beziehungsweise ein Konzept anhand dessen sich eine anschließende Umsetzung planen lässt.

Je nach Bedarf binden wir gezielt weitere Stakeholder in den Prozess mit ein. Dabei lassen sich drei eingebundene Personengruppen unterscheiden:

  • Kunden oder Nutzer, mit denen in Workshops gemeinsam Anforderungen erarbeitet und Lösungen entwickelt werden
  • Interne und externe Experten für ein Thema
  • Sogenannte Lead Customer oder Lead User: Personen, die sich aktiv mit einem Produkt oder einer Dienstleistung sowie den Problemen und Wünschen beschäftigen. So lassen sich tiefe Einblicke in die Kern-Zielgruppe gewinnen

 

 

Workshop Design Thinking

Klingt spannend? Sie möchten mehr dazu wissen und Design Thinking kennenlernen?
Dafür bieten wir unseren Workshop Design Thinking an.

Im Rahmen des eintägigen Workshops lernt ein interdisziplinär zusammengestellter Teilnehmerkreis ausgewählte Methoden und Tools des strukturierten Design-Thinking-Prozesses kennen. Wir arbeiten im Team mit einer Auswahl von Kreativitätstechniken und zeigen Möglichkeiten auf, Problemstellungen auf neue Art und Weise zu begegnen. An einem Tag werden für echte Kundenherausforderungen innovative Lösungsmöglichkeiten entwickelt, risikoarm bewertet und verprobt. Bekommen Sie ein Gefühl für das Design-Thinking-Mindset und entdecken Sie die kreative Kraft, die in diesem Innovationsprozess steckt.

 

Bestandteile des Workshop

Der Design-Thinking Prozess dauert typischerweise eine Woche und durchläuft mehrere Phasen.
 

Verstehen: Zu Beginn des Prozesses steht das Verständnis des Problemfeldes. Alle Prozessbeteiligte sollen über Expertenwissen für das Thema verfügen.

Beobachten: Diese Phase zielt darauf, sich mit der Zielgruppe auseinanderzusetzen. Durch Beobachten, Befragen und Interagieren, etwa durch Interviews mit der Zielgruppe, um individuelle Bedürfnisse zu identifizieren.

Definieren: In dieser Phase werden die in den ersten beiden Schritten gesammelten Erkenntnisse zusammengeführt und verdichtet. Ziel dieser Phase ist, dass alle Teammitglieder über den gleichen Wissensstand verfügen.

Ideen finden: Im Anschluss an die Definitionsphase werden möglichst viele Ideen gesammelt, die in alle möglichen Richtungen denken. Dafür eignet sich prinzipiell alle bekannten Kreativitätstechniken. Die Ergebnisse werden anschließend strukturiert und geclustert, um die vielversprechendsten auszuwählen.

Prototyp entwickeln: Ergebnis dieser Phase ist ein Prototyp, wobei dessen Form variieren kann. Der Erstellungsprozess ermöglicht, die umgesetzte Idee zu verstehen und weiterzuentwickeln.

Testen: Der erstellte Prototyp wird den potentiellen Nutzern zur Verfügung gestellt und in einem offenen Dialog diskutiert. So lassen sich einerseits der Prototyp verbessern oder andererseits Alternativen in Betracht ziehen. Falls nötig, erfolgt also ein Feedback-Loop zurück in die Beobachtungsphase des Design-Thinking-Prozesses.

 

Ihre Ansprechpartner

Marcus Dreyer

Ihr Ansprechpartner

Marcus Dreyer
Manager

+49 40 227433-1704
Marcus.Dreyer(at)ppi.de

Sascha Däsler

Ihr Ansprechpartner

Sascha Däsler
Partner

+49 211 97552-5055
sascha.daesler(at)ppi.de