Headerbild Business Intelligence
Cognos-Deployment

IBM Cognos-Deployment

Komfortables und revisionssicheres Deployment Ihrer IBM Cognos BI-Umgebung

Professionelle Business-Intelligence-Landschaften trennen Umgebungen für Entwicklung und Test von Produktivumgebungen für die tatsächlichen Auswertungen. Dies macht es notwendig, die entwickelten Inhalte zwischen den unterschiedlichen Umgebungen zu transferieren, also beispielsweise aus der Entwicklungsumgebung in die Testumgebung und von dort schließlich in die Produktivumgebung.

IBM Cognos BI ist als Business-Intelligence-Plattform weit verbreitet. Um die IBM-Cognos-BI-Content-Objekte (z. B. Berichte, Metadaten-Packages, Ordner, Events, Portalregisterkarten) einfach und nachvollziehbar zwischen den einzelnen Umgebungen zu transportieren, bietet PPI die Anwendung CDEF an.

Über die grafische Benutzeroberfläche (GUI) von CDEF können Sie auf den jeweiligen Inhalt eines Cognos-Servers zugreifen und ihn durch Mausklicks für den Transport auswählen. Genauso einfach legen Sie das Transportziel fest. Die weiteren Schritte erledigt CDEF automatisch und dokumentiert diese in einer Datenbank.

Über Rollen steuern Sie den Zugriff auf CDEF. So können Sie die Definition des Transportauftrags und dessen Durchführung personell trennen. Weiterhin stellt CDEF ein Freigabeverfahren zur Verfügung, mit dem Sie Genehmigungsverfahren, beispielsweise für den Transport auf das Produktivsystem, umsetzen können.

Die wichtigsten Vorteile von CDEF auf einen Blick:

  • Die GUI vereinfacht und verkürzt den Transportprozess.
  • Sämtliche Content-Objekte (z. B. Berichte) lassen sich einzeln anwählen und übertragen, anstatt sie in Ordnern gruppieren zu müssen.
  • Nach jedem Prozessschritt werden automatisiert Mails versendet, die Ihre Workflows unterstützen.
  • Compliance-Anforderungen werden durch folgende Punkte erfüllt:
    • die automatische und formalisierte Dokumentation in eine relationale Datenbank, die sowohl über die CDEF-GUI aufgerufen als auch mit IBM Cognos BI ausgewertet werden kann
    • ein optionales Freigabeverfahren (Vier-Augen-Prinzip)
Erik Purwins

Ihr Ansprechpartner

Erik Purwins
Partner

+49 211 975525000
erik.purwins(at)ppi.de

Produktbroschüre