Headerimage
FRTB, Unterlegung von Marktrisiken, RWA-Ermittlung, Marktrisiken

Unterlegung von Marktrisiken

FRTB – Paradigmenwechsel in der Bewertung von Marktpreisrisiken

Die Bankenaufsicht verfolgt das Ziel, die Modellabhängigkeit bei der Eigenkapitalunterlegung zu reduzieren. Am deutlichsten zeigen dies die umfangreichen Anpassungen für das Marktpreisrisiko. Mit den neuen Regeln im Rahmen des FRTB (Fundamental Review of the Trading Book) ändern sich neben dem Standardansatz auch die Vorschriften für interne Modelle. Darüber hinaus wird die Abgrenzung zwischen Handels- und Bankbuch neu geordnet. Banken haben also eine Fülle von Neuregelungen zu bewältigen.

Bei der RWA-Ermittlung für Marktpreisrisiken ergeben sich Anpassungen in allen Bereichen: von der Berechnungsmethodik über die Portfoliodefinition bis hin zu Prozessen und zur Datenanbindung. So sind die Zuordnungskriterien zwischen Handels- und Anlagebuch strikter definiert und Umwidmungen nur noch sehr begrenzt möglich. Der neue Standardansatz folgt einer grundlegend überarbeiteten, sensitivitätsbasierten Methodik. Er definiert auch die Untergrenze für den internen Modellansatz (IMA), der zudem tiefgreifenden methodischen Änderungen gerecht werden muss. Dazu gehören unter anderem die Umstellung auf Expected Shortfall, die Modellierung der Marktliquidität und die Integration der Default Risk Charge.

Darüber hinaus erhöhen sich die Anforderungen an die Modellabnahme. Nicht zuletzt entsteht ein erheblicher Aufwand bei der Datenbeschaffung für die Kalibrierung und den fachlichen Betrieb des Modells. Für Banken bringen diese Vorschriften nicht nur Mehraufwand im prozessualen Bereich, sondern auch eine komplexere Berechnungslogik mit sich. Gegebenenfalls müssen sie sogar die Eigenkapitalunterlegung zur Unterlegung von Marktpreisrisiken erhöhen.

PPI steht Ihnen bei der Bewertung und Umsetzung dieser Vorschriften mit umfangreichen Maßnahmen zur Seite.


Wir unterstützen Sie mit einem umfassenden Leistungsspektrum, unter anderem in folgenden Bereichen und Prozessen:

  • Erstellung von Proberechnungen für das spezifische Handels- und Anlagebuch mit dem Ziel, die Auswirkung auf den Eigenkapitalbedarf präzise abzuschätzen
  • Change Management der Prozesslandschaft
  • Einführung neuer Methoden wie der Berechnung und Kalibrierung des Expected Shortfalls
  • Umsetzung der RWA-Berechnung: von der Konfiguration der Berechnungsparameter bis hin zur Anpassung der Reporting-Infrastruktur
  • Anerkennungsprozess für das interne Modell durch die Aufsicht
Selvam Dhamotharan

Ihr Ansprechpartner

Dr. Selvam Dhamotharan
Senior Manager

+49 69 2222942-4264
Selvam.Dhamotharan(at)ppi.de

Michael Herbst

Ihr Ansprechpartner

Dr. Michael Herbst
Managing Consultant

+49 69 2222942-4236
Michael.Herbst(at)ppi.de