Headerimage
ESG, Environment, Social, Governance, Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Klimarisiken, Umweltrisiken, Nachhaltigkeitsrisiken, ESG-Risiken, Com-pliance, Kapitalmarkt, Wertpapiergeschäft, MiFID, Sustainable Finance

Online-Seminarreihe:

ESG in der Finanzindustrie

Nachhaltigkeit ist eines der zentralen Zukunftsthemen für Finanzdienstleister. Es eröffnet neue Geschäftsmöglichkeiten und bietet die Chance, Risiken zu reduzieren und das eigene Haus zukunftssicher aufzustellen. Auch für die interne Steuerung eines jeden Instituts ergeben sich umfangreiche Anforderungen, die inzwischen durch internationale und nationale Regulatorik auf jeder Tagesordnung stehen sollten.

Die konkrete Verankerung von Nachhaltigkeitskriterien im Geschäftsbetrieb ist dabei eine große Herausforderung. Nutzen Sie unsere neue Online-Seminarreihe mit der wir Ihnen die unterschiedlichen Aspekte und Auswirkungen auf Ihr Institut aufzeigen und stellen Sie sich zukunftssicher auf.

Termine

Teil 1 bis Teil 7: abgeschlossen

Weitere Teile folgen

Bereits abgeschlossene Termine der Seminarreihe:

Berücksichtigung von ESG-Kriterien im Kreditprozess für Firmenkunden

Die Notwendigkeit der Berücksichtigung von ESG-Risiken ist für deutsche Kreditinstitute mittlerweile auch im Kreditprozess angekommen. Doch wie steht es um die Umsetzung in den deutschen Banken und Sparkassen?

Einen Einblick in die Praxis gewährt die vorliegende Studie „ESG-Risiken im Kreditprozess“. Gemeinsam haben die FH Münster und die PPI AG den aktuellen Stand im Rahmen einer Onlinebefragung erhoben.

Beleuchtet werden dabei die folgenden Aspekte: Eingesetzte Methoden zur Bewertung von ESG-Risiken, Einschätzung regulatorischer Aspekte, Prozessuale Auswirkungen, Projekte beziehungsweise Aktivitäten rund um ESG-Risiken. Erhalten Sie einen detaillierteren Einblick im ersten Teil unserer kostenlosen Online-Seminarreihe zum Thema ESG.

 

Nachhaltigkeitsrisiken richtig einordnen - Bedeutung der ESG-Risiken für Banken

Die Themenkomplexe Nachhaltigkeit und Klima sind inzwischen fest im gesellschaftlichen Diskurs verankert. Folgerichtig sind auch die Banken aufgefordert, Risiken aus den Bereichen Environmental (Umwelt), Social (Sozial) und Governance, kurz ESG-Risiken, zukünftig bei ihren Geschäftsmodellen und im Rahmen der Governance zu berücksichtigen. Nutzen Sie den zweiten Teil unserer kostenlosen Online-Seminarreihe zum Thema ESG und verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Anforderungen. Folgende Themen werden behandelt:

  • Struktur von ESG-Risiken und deren Besonderheit in prudentieller Hinsicht
  • Blick auf den Transmissionsmechanismus für das Verständnis der Wirkungsweise von ESG Risiken in der Risikoinventur
  • Outside-in und der Inside-out Perspektive - Zwei Seiten einer Medaille

Implikationen der ESG-Risiken für die Risikomanagementorganisation von Banken

Banken beim ESG-Risikomanagement im Rückstand?

Die Aufsicht berichtete auf ihrem jüngsten Bundesbanksymposium in Ffm., dass etwa 62% der LSIs nach eigenen Bekunden noch am Anfang stehen. Erst 0,2% haben die Vorgaben bzw. Erwartungen der Aufsicht vollständig umgesetzt. Weitere 30% warten noch auf Verbandsvorgaben. Schwierigkeiten bereitet vor allem das ESG-Risikomanagement im Hinblick auf Risikomessung und -steuerung. 2/3 bekräftigten jedoch ESG-Risiken in ihre strategischen Überlegungen einzubeziehen. Mit den MaRisk 8.0 wird der Druck deutlich erhöht werden. Der ESG-Komplex erstreckt sich ganzheitlich über insgesamt 16 Module. Die Umsetzung ist keine Aufgabe für nebenbei.

Das Webinar skizziert folgende Themen:

  • Bedeutung von ESG-Risiken im Risikomanagementprozess - MaRisk 8.0
  • Anforderungen an den Risikosteuerungs- und -controllingprozess und Risikotragfähigkeit
  • Wo liegen die Schwerpunkte und worauf muss sich die Risikomanagementorganisation einstellen?

Szenariorechnung für Klimawandelrisiken in Banken und Versicherungen

Zukünftig sind Banken und Versicherungen dazu verpflichtet, Szenarioanalysen für physische und transitorische Risiken durchzuführen – zum Teil auch über wesentlich längere Zeiträume als insbesondere Banken dies normalerweise tun. Dass dies kein Hexenwerk sein muss, zeigt Ihnen der vierte Teil unserer Online-Seminarreihe. Wir geben Ihnen einen Überblick über die regulatorischen Grundlagen und verschiedene Szenarioanalysen und Anbieter und zeigen Ihnen eine Möglichkeit, wie Sie Klimawandelrisiken in Ihr bestehendes Szenarioframework einbinden.

Die Inhalte im Überblick:

  • Regulatorischer Überblick: Wozu Szenarien?
  • Risikoinventur als Ausgangsbasis
  • Übersicht und Auswahl von wissenschaftsbasierten Szenarien
  • Modellierung und Durchführung von Szenarioanalysen für Zeithorizonte 10++ Jahre
  • Interpretation und Reporting

CSRD in der praktischen Umsetzung: von Herausforderungen in der Definition hin zu operativen Hürden

Die Umsetzung der CSRD befasst sich mit teilweisen recht komplexen Anforderungen um die Erfüllung der sogenannten Doppelten Wesentlichkeit. Die seit Januar 2023 in Kraft getretene Corporate Sustainability Reporting Directive soll sicherstellen, dass Unternehmen sowie Banken/ Versicherungen angemessene Informationen über ihre Nachhaltigkeitsrisiken aber auch -chancen und darüber hinaus auch deren wesentliche Auswirkungen auf Mensch und Umwelt veröffentlichen. Was in der Theorie ein im Grunde gutes Konzept zur vergleichbaren und zuverlässigen Nutzung von Nachhaltigkeitsinformationen beinhalten soll, stößt in der Praxis auf einige Herausforderungen in Bezug auf die dementsprechende Umsetzung.

Die Inhalte im Überblick:

  • Kurzüberblick CSRD - was hat sich in diesem Jahr getan?
  • Einblick in das CSRD Umsetzungsprojekt einer europäischen Bankengruppe
  • Zusammenfassung, Learnings und Takeaways

ESG in der MaRisk – Können durch ein ESG-Risiko-Scoring regulatorische Anforderungen im Firmenkreditgeschäft erfüllt werden?

In der Ende Juni veröffentlichten 7. MaRisk Novelle sind umfassende und konkrete Anforderungen zur Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in das Firmenkreditgeschäft formuliert worden. Anlehnend an die EBA-Richtlinien für die Kreditvergabe und Überwachung erhalten insbesondere ESG-Risiken eine fundamentale Bedeutung. Finanzinstitute müssen nun Lösungen finden, um die neuen regulatorischen Vorgaben zu erfüllen – hierzu eignet sich unter anderem ein fundiertes ESG-Risiko-Scoring für das Kreditgeschäft.

In diesem Webinar bieten wir Finanzinstituten einen umfassenden Überblick über die neuen Herausforderungen und zeigen auf, wie ein ESG-Scoring als wirksames Instrument dienen kann, um die verschärften regulatorischen Anforderungen zu erfüllen und gleichzeitig eine nachhaltige Finanzwirtschaft zu fördern. Neben einem unternehmensübergreifenden Branchen-Scoring gehen wir auch auf die Notwendigkeit von passgenauen unternehmensspezifischen ESG-Scorings ein. Profitieren Sie hierbei von der Zusammenarbeit zwischen PPI und imug rating, die seit Mitte Juli ihre Expertisen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Regulatorik, Gesamtbanksteuerung und IT bündeln und an gemeinsamen Lösungen arbeiten.
 

Die Inhalte im Überblick:

  • Überblick 7. MaRisk Novelle: Was sind die wesentlichen Inhalte und welche regulatorischen Anforderungen ergeben sich hieraus?
  • ESG-Scoring: Was sind die notwendigen Anforderungen und Bestandteile eines fundierten ESG-Scorings? Warum ist neben einem Branchen-Score auch ein unternehmensspezifischer Score notwendig und wie ist dieser auszugestalten?
  • Umsetzung in die Praxis: Worauf ist bei der operativen Umsetzung von ESG-Scorings zu achten? Welche Best-Practices gibt es im Markt?

Vertriebspotenziale durch ESG im Kreditgeschäft mit Firmenkunden: von der Datenerhebung über das ESG-Scoring bis hin zur gezielten Ansprache

Entdecken Sie die Potenziale hinter der neuen ESG-Regulatorik im Kreditgeschäft mit Firmenkunden.

Die zunehmende ESG-Regulatorik im Firmenkundenkreditgeschäft ist nicht nur eine Herausforderung, sondern auch eine Quelle unerwarteter Möglichkeiten – die BaFin selbst betont dies in ihrem Schreiben zur 7. MaRisk-Novelle. Die dringend benötigte Transformation der Wirtschaft erfordert beträchtliche Investitionen, deren Finanzierung erhebliches Geschäftspotenzial für Banken bedeutet. Ein wichtiger Aspekt: Um sowohl nationale als auch europäische, politische Ziele zu erreichen, müssen nicht nur Großunternehmen, sondern auch die deutschen KMUs mit einbezogen werden. In unserem Webinar zeigen wir Ihnen nicht nur diese Chancen auf, sondern auch, wie Sie diese gezielt in Ihrem Institut nutzen können.

Die Inhalte im Überblick:

  • Jenseits der Anforderungen: Entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten, die sich für Banken aus der 7. MaRisk-Novelle ergeben, und erfahren Sie, wie Sie diese Potenziale gezielt für Ihren Erfolg nutzen können.
  • Die passende Lösung: Wie müssen Lösungen End-to-End gedacht werden, um gleichzeitig sowohl den regulatorischen Anforderungen als auch den Vertriebspotenzialen gerecht zu werden?
  • Schauen Sie hinter die Kulissen: Mit finsu credit haben wir ein passendes Produkt für Banken entwickelt – werfen Sie mit uns einen ersten Blick in das Produkt.

Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos. Sie erhalten einen Tag vor dem Online-Seminar einen Link inkl. Zugangsdaten per E-Mail.

Anmeldung Seminar: ESG in der Finanzindustrie

Simon Marx

Ihr Ansprechpartner

Simon Marx
Manager Seminare und Konferenzen

+49 151 15135042
Simon.Marx(at)ppi.de