Headerimage

Success Story Concordia | Setup-Phase Kundenanwendung

Partner für das richtige Set-up

Im Zeitalter der Digitalisierung wollen Versicherungskunden zunehmend unabhängiger von Zeit und Ort agieren. Die Assekuranzen reagieren mit Kundenportalen, 24/7-Hotlines oder eigens für ihre Versicherungsnehmer konzipierten Anwendungen. Auch die Concordia Versicherung plant eine entsprechende Kundenanwendung. Damit diese am Ende reibungslos funktioniert, müssen bereits in der Vorbereitungsphase alle Rädchen im Konzern ineinandergreifen. Die PPI AG als Partner sorgt dafür, dass kein Detail vergessen wird.

Ausgangslage

Im Zuge der Prozessdigitalisierung und der weiteren Erhöhung der Kundenzufriedenheit plant die Concordia die Einführung einer Kundenanwendung. Über diese sollen Kunden ihre eigenen Verträge einsehen und Post digital erhalten können. Zur Konzepterstellung in der ersten Umsetzungsstufe hat die Concordia VvaG die PPI AG mit ins Boot geholt. Die Partnerschaft umfasst sowohl die technische als auch die fachliche Ausplanung der Realisierung mithilfe der Software BSI CX. Zur Visualisierung der künftigen Kundenanwendung erstellte PPI auch einen Klick-Dummy.

Kundenstimme

„Auf dem Weg zum "Digitalen Versicherungsordner" begleitet PPI uns wirksam durch alle erforderlichen Projektphasen. Sowohl bei fachlich-konzeptionellen, technischen, organisatorischen als auch bei Stakeholder-bezogenen Aufgaben sind wir dank der proaktiven und verlässlichen Arbeitsweise von PPI schnell vorangekommen.“

Tim Plönzig, Projektleiter Concordia

 

Eingesetzte Technologien und Frameworks

Über Concordia

Die Concordia Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Hannover wurde 1864 in Hoya gegründet. Sie bietet Versicherungslösungen für Privatkunden, Gewerbebetriebe und die Landwirtschaft an. Mit rund 855 Millionen Euro Jahresumsatz gehört das Unternehmen zu den mittelgroßen deutschen Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit. Mit über 1.200 Mitarbeitenden und einem bundesweiten Netz von Concordia Vertretungen und Geschäftspartnern werden über 2 Millionen Verträge der rund 1,3 Millionen Kunden betreut.

Quelle: www.concordia.de

Ziel des Kunden

  • Schaffung einer digitalen Kundenschnittstelle
  • Erhöhung der Kundenzufriedenheit und des Service-Levels durch die Einführung einer Kundenanwendung
  • Vereinheitlichung von Prozessen & Services

Lösung

  • Erarbeitung eines mit allen Stakeholdern abgestimmten Zielbildes für die digitale Kundenkommunikation
  • Gesamtheitliche Anforderungsanalyse über alle betroffenen Abteilungen hinweg
  • Vereinheitlichung und Vereinfachung bestehender Prozesse & Services
  • Schaffung der Voraussetzungen für den Start der Umsetzungsphase

Leistungen PPI

  • Fachliche Analyse der IST-Situation und Ableitung der wesentlichen Use Cases
  • Bestehende Hürden wurden gemeinsam mit den jeweiligen Stakeholdern beseitigt
  • Erstellung eines Konzepts für die Realisierung der Kundenanwendung
  • Ermittlung des Bedarfs aufseiten der Versicherungsnehmer
  • Zusammenführung und Enablement der internen Abteilungen

Ihr Ansprechpartner

Maximilian Bohlen

Ihr Ansprechpartner

Maximilian Bohlen
Manager

+49 151 15829252
Maximilian.Bohlen(at)ppi.de

David Barcklow

Ihr Ansprechpartner

David Barcklow
Senior Manager

+49 173 6577669
David.Barcklow(at)ppi.de