Headerimage

Success Story HanseMerkur | Schadenautomatisierung

Wachstumsfeld Tierversicherung – Schäden automatisiert managen

Die HanseMerkur hat 2022 ihr Angebot um eine Tierkrankenversicherung erweitert. Unterstützung bei dem strategisch wichtigen Vorhaben bekam die Assekuranz von der PPI AG. Gemeinsam wurde ein automatisierter Schadenbearbeitungsprozess zur Abrechnung eingehender Tierarztrechnungen entwickelt.

 

Ausgangslage

Das Segment Tierversicherung bildet für die HanseMerkur-Versicherung ein strategisches Fokusthema – sie hat deshalb 2022 eine Krankenversicherung für Katzen und Hunde in ihr Portfolio aufgenommen. Ziel der HanseMerkur: einer der führenden Anbieter auf dem Markt zu werden. Hierzu ist es entscheidend, die hohen – und weiter steigenden – Kundenerwartungen zu erfüllen. Neben einem einfachen Abschluss der Versicherung kommt es dabei auf die schnelle Auszahlung bei Schadensfällen an. Insbesondere Letzteres war bis vor Kurzem eine Herausforderung: Tierarztrechnungen sind nicht standardisiert und oft sehr komplex, sodass sie manuell ausgewertet werden mussten. Da das Segment Tier-Krankenversicherung stark wächst, könnte dies nur mit hohem zusätzlichem Personaleinsatz und dementsprechenden Mehrkosten realisiert werden.

Ziel des Projektes ist es, eine End-to-End-Verarbeitung zu gewährleisten. Im Rahmen der Entwicklung wurde zunächst ein Zielprozess erstellt und ein externer Dienstleister eingebunden, der für die Datenextraktion und tierärztliche Prüfung zuständig ist. Auf Basis der extrahierten Daten kann der produktzentrierte Rechenkern die Entschädigungsleistung für den Kunden berechnen und die Auszahlung erfolgen.

Kundenstimme

„Durch die Entwicklung der automatisierten Abrechnung von Tierarztrechnungen konnten wir sowohl die Bearbeitungsdauer im Sinne der Kundenzufriedenheit senken als auch die manuelle Schadenbearbeitung entlasten. Mit einer Dunkelverarbeitungsquote von aktuell rund 90 Prozent haben wir eine stabile Basis für das weitere Wachstum in dem Segment geschaffen. Die PPI AG hat uns hierbei im Projekt fortlaufend unterstützt und bei Herausforderungen kreative Lösungsansätze aufgezeigt.“

(Gunnar Grund, Projektleiter HanseMerkur)

 

Eingesetzte Technologien und Frameworks

Über die HanseMerkur-Versicherung

Die HanseMerkur ist mit einem Jahresumsatz von 3,3 Milliarden Euro im Jahr 2021 die einzige selbstständige und konzernunabhängige Versicherungsgruppe am Finanzplatz Hamburg. Seine Wurzeln hat der 147 Jahre alte Personenversicherer in der Krankenversicherung, die bis heute die Hauptsparte des Unternehmens ist. Die HanseMerkur ist zudem Spezialist für den privaten Ergänzungsschutz gesetzlich Krankenversicherter und mit rund 1,26 Millionen Zusatzversicherten (2021) in diesem Segment einer der größten deutschen Anbieter. Darüber hinaus gehört sie mit Beitragseinnahmen von 183 Millionen Euro (2021) im Geschäftsfeld Reise und Freizeit zu den marktführenden Unternehmen der touristischen Assekuranz.

Ziel des Kunden

  • Automatisierte Abrechnung eingehender Tierarztrechnungen
  • Geringere Schadenbearbeitungsdauer zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit
  • Entkoppelung von erhöhtem Schadenvolumen und Mitarbeiterwachstum
  • Schaffung einer Blaupause für die Automatisierung des Schadenbearbeitungsprozesses in weiteren Sparten

Lösung

  • Automatisierter Schadenbearbeitungsprozess mit dem Workflow-Management-Tool Camunda
  • Einbindung eines externen Dienstleisters zum Auslesen der Rechnungsdaten sowie zur tierärztlichen Prüfung
  • Produktzentrierte Prüfung und Berechnung der Entschädigungsleistung mit eigenem Rechenkern
  • Entwicklung von Clearing und Auskunftsmasken in einem leichtgewichtigen Angular-Frontend

Leistungen PPI

  • Unterstützung bei der fachlichen Konzeption des automatisierten Schadenprozesses sowie im Projektmanagement
  • Schnittstelle zwischen den beteiligten Abteilungen zur effizienten Zusammenarbeit des Projektteams
  • Unterstützung bei der Abnahme und Übergabe in den Betrieb
  • Einbringung von neuen Impulsen dank langjähriger Erfahrung in vergleichbaren Projekten

Ihre Ansprechpartner

Saskia Schiwy

Ihr Ansprechpartner

Saskia Schiwy
Senior Consultant

+49 151 16734884
Saskia.Schiwy(at)ppi.de

Maximilian Bohlen

Ihr Ansprechpartner

Maximilian Bohlen
Manager

+49 151 15829252
Maximilian.Bohlen(at)ppi.de