Headerimage
SWIFT GPI, Auslandszahlungsverkehr, AZV, Individualzahlungsverkehr, SEPA-Zahlungsraum, SEPA, SWIFT, GPI, Global Payments Initiative

SWIFT GPI

Mehr Transparenz im Auslandszahlungsverkehr: SWIFT GPI

Eine von vielen Neuerungen, die den Auslandszahlungsverkehr der Banken verändert, ist die Initiative Global Payments Innovation (GPI). Mit GPI hat die Organisation SWIFT einen neuen Service zur Verbesserung und Beschleunigung des internationalen Zahlungsverkehrs eingeführt, wie er bereits seit Jahren gefordert wurde.

Während der europäische Zahlungsverkehr mit SEPA nicht nur alle rechtlichen Anforderungen erfüllt, sondern auch Kundenwünsche berücksichtigt, erfolgt der Auslandszahlungsverkehr zwar regelkonform – entspricht jedoch vielfach nicht den veränderten Kundenanforderungen. So können Zahlungen nicht am gleichen Tag ausgeführt werden, Gebühren, Umrechnungskurse und Laufzeiten sind häufig intransparent – die Folge sind vielfach Kundenreklamationen.

Der GPI-Service, den SWIFT in Zusammenarbeit mit mehr als 150 teilnehmenden Banken entwickelt hat, optimiert den grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr. Dank GPI bleiben Korrespondenzbanken auch zukünftig wettbewerbsfähig.

Um ihren Kunden SWIFT GPI anzubieten und somit den Auslandszahlungsverkehr kundenfreundlicher zu gestalten, müssen Banken oft Prozesse und Systeme anpassen.

Ein engagiertes Team von PPI-Spezialisten unterstützt Sie bei dieser Aufgabe. Sprechen Sie uns an.

Weitere Infos zum Download

Sabine Aigner

Ihr Ansprechpartner

Sabine Aigner
Managing Consultant

+49 40 227433-1617
Sabine.Aigner(at)ppi.de

Weitere Infos zum Download