Headerimage

Payments-as-a-Service

Payments-as-a-Service hilft bei der Fokussierung auf das Kerngeschäft

Die PPI AG bietet Finanzinstituten einen regulatorisch, fachlich und technisch sicheren Betrieb der Zahlungsverkehrslandschaft sowohl komplett als auch teilweise. Payments-as-a-Service (PaaS) verschafft Banken mehr Zeit für Produktentwicklung und Kundenbetreuung. Von Zugangskanälen über Kernverarbeitung bis zur Interbankenkommunikation deckt die PPI AG den gesamten Zahlungsverkehrsprozess ab. Den technischen Betrieb runden Managed Services ab, die zum Beispiel das Business Process Outsourcing übernehmen.

Hohe Anforderungen einfach bewältigen

Banken müssen im heutigen Markt in der Lage sein, ihre Produkte und damit einhergehend die IT-Landschaft deutlich schneller und häufiger als je zuvor an veränderte Rahmenbedingungen anzupassen. Egal, ob der Grund regulatorische Maßnahmen oder neue Kundenanforderungen sind; die Anwendungen sind immer betroffen und unterliegen einem ständigen Wandel.
Durch die vielen Modifikationen in kürzester Zeit steht der kosteneffiziente Betrieb der IT oftmals im Vordergrund. Dadurch fehlen die eigentlich notwendigen Ressourcen, sich ausreichend um das Kerngeschäft der Bank zu kümmern.
Abhilfe schafft ein strategisch geplantes und konsequent durchgeführtes Payments Outsourcing mit dem passenden Partner. Dessen Expertise in Themenfeldern wie IT-Security, Regulatorik, Fachlichkeit und Technik ist entscheidend für den gewünschten Erfolg – der Refokussierung auf das eigentliche Geschäft des Instituts, den Kundenservice.

 

Hybride Cloudlösung

Payments-as-a-Service von der PPI AG wurde exakt vor diesem Hintergrund entwickelt. Dabei handelt es sich um eine in der Cloud gehostete Zahlungsverkehrslösung, die dank einer hybriden Plattform die notwendigen Skaleneffekte realisiert und trotzdem die Individualität der Bank im Korrespondenzgeschäft ermöglicht. Neben der Kernzahlungsverkehrsplattform lässt sich der gesamte Zahlungsverkehrsprozess abbilden; von verschiedenen Zugangskanälen wie EBICS, Webportal oder XS2A, über die Kernverarbeitung bis hin zur Anbindung an den Interbankenzahlungsverkehr. Rund um die Kernzahlungsplattform bietet der Service AML- und Sanktionen-Screening, intelligenten Abgleich, Transaktionsüberwachung und die Ausnahmenverwaltung. Managed Services, die sowohl Regulatorik und Sicherheit umfassen als auch Geschäftsprozesse im Business Process Outsourcing übernehmen, ergänzen die Plattform für das Payments Outsourcing.

Outsourcing im Zahlungsverkehr mit diesen Services:

  • EBICS-as-a-Service (EBICSaaS): Vereinheitlichung aller bisherigen EBICS-Dialekte in Europa
  • Messaging-as-a-Service (MaaS): Anbindung an den Interbankenzahlungsverkehr auf Basis des EBICS-Protokolls
  • Request-to-Pay-as-a-Service (RTPaaS): höchste Automatisierungsgrade im europäischen Zahlungsverkehr

Success Story Payments-as-a-Service

Payments-as-a-Service komplettiert das Angebot von PPI im Zahlungsverkehr

Die PPI AG hat ihr Angebot um einen grundlegenden Service erweitert und bietet jetzt neben Software und Beratungsleistungen für den Zahlungsverkehr auch den Betrieb ihrer Anwendungen an. Mit diesem Payments-as-a-Service-Modell (PaaS) ist ein weiterer Schritt zum Rundum-Dienstleister im europäischen Zahlungsverkehrsgeschäft vollzogen. Als erster Kunde nutzt die Hamburg Commercial Bank (HCOB) diesen neuen PPI-Service bei der Transformation ihrer Zahlungsverkehrsplattform.

Weiterlesen

Schulungen

Individuell für Sie zusammengestellt

Steigende Komplexität, kundenorientierte Lösungen von FinTechs und eine zunehmende Marktkonkurrenz erhöhen den Bedarf an fachkundigem Personal. Unsere Zahlungsverkehrsseminare und Individualtrainings richten sich an Mitarbeiter aus den Geschäftsbereichen Zahlungsverkehr, Organisation, Revision und IT, an Kundenbetreuer im Privat- und Firmenkundengeschäft sowie an Fach- und Führungskräfte.

Weiterlesen

Hendrik-Tobias Trost

Ihr Ansprechpartner

Hendrik-Tobias Trost
Product Manager

+49 151 23944387
Hendrik-Tobias.Trost(at)ppi.de

Weitere Infos zum Download