Headerimage

Whitepaper platin

Plattformlösungen erleichtern die IT-Modernisierung

Die digitale Transformation der Versicherungswirtschaft bringt die bestehende Integrationsarchitektur der Assekuranzen an ihre Belastungsgrenze. Moderne Integrationsplattformen wie platin von PPI können hier rasch Abhilfe schaffen. Das Integrationstool setzt auf eine zentrale Struktur ähnlich einem Hub, weniger Schnittstellen und eventgesteuerte Prozessorchestrierung. Das PPI-Whitepaper „platin – Integration neu gedacht“ zeigt die aktuellen Problemfelder für Integrationsvorhaben in der Versicherungs-IT auf und stellt die wichtigsten Features von platin (PLATform INtegration) vor.

Flexibilität dank Integrationsplattform

Verändertes Kundenverhalten, neue regulatorische Vorgaben und schlichte technische Notwendigkeiten stellen Versicherungsunternehmen aktuell vor die Herausforderung, ihre IT-Systemlandschaften teilweise grundlegend umzubauen. Die Integration neuer Anwendungen inklusive Schnittstellenmanagement, Datenmigration und gegebenenfalls auch Abschaltung von Altsystemen ist zur Daueraufgabe geworden. Angesichts der Vielzahl von Projekten stoßen bisherige Integrationsansätze und -architekturen an ihre Grenzen. Die elementaren Problemstellungen:

  • Integration: Der Architekturwandel der IT in Richtung Microservice oder Eventsteuerung potenziert den Integrationsbedarf.
  • Time-to-Market: Die schnelle Einbindung von Kaufsoftware in die eigenen Systeme ist ein entscheidender Faktor für die Teilnahme an Marktentwicklungen.
  • Daten: Informationen sind das Gold des 21. Jahrhunderts; Single Points of Truth (SPOTs) die notwendige Lösung.
  • Modernisierung: Die Ablösung von Altsystemen und Kernerneuerungen werden zumeist mittels riskanten Big Bangs umgesetzt.
  • Prozesse: Eine zentrale Sicht auf die Prozesse und deren Steuerung ist Grundlage eines Geschäftsmodells und sollte domänenübergreifend möglich sein.

Eine Lösung für diese Herausforderungen sind moderne Integrationsplattformen. Sie reduzieren die Anzahl der Verbindungen in der Systemlandschaft, Veränderungen sind deutlich leichter zu bewerkstelligen. Mit platin hat PPI ein Integrationstool konzipiert, das die Problemstellungen bei der Transformation der Versicherungs-IT aktiv löst. Sämtliche Anwendungen werden dabei an einen zentralen Hub angebunden, der alle Prozesse ereignisgesteuert koordiniert und die Interdependenzen zwischen den Systemen auf nahe null bringt. Datenhaltung und Anwendungen werden dabei komplett entkoppelt. Mit platin erhalten Assekuranzen eine zukunftsfeste Integrationsarchitektur, über die sich neue Applikationen jederzeit und schnell in die Systemlandschaft einbinden lassen.

Lesen Sie mehr zu den Herausforderungen bei der Modernisierung der Versicherungs-IT und dem platin-Ansatz von PPI im Whitepaper „platin – Integration neu gedacht“. Dieses können Sie nach Ausfüllen des Kontaktformulars kostenlos herunterladen.

„platin – Integration neu gedacht“ – die Kernpunkte des Konzepts

  • Integrationsplattform: zentrale Schnittstelle zwischen sämtlichen Systemen, ob alt oder neu
  • eventgesteuerte Orchestrierung: macht Prozesse hochflexibel, skalierbar und reaktionsschnell
  • Domain-Driven-Design: fördert die klare Abgrenzung von Domänen und Zuständigkeiten
  • kanonisches Datenmodell: definiert und vereinheitlicht die Struktur und Bedeutung von Daten
  • organisatorischer Wandel: Anpassung von Strukturen, Rollen und Kultur an die neuen Integrationsmöglichkeiten

Jetzt downloaden!

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus und Sie erhalten umgehend den Downloadlink zu unserem Whitepaper „platin – Integration neu gedacht“.

Ihre Ansprechpartner

Christoph Laenger

Ihr Ansprechpartner

Christoph Laenger
Managing Consultant

+49 160 97221262
Christoph.Laenger(at)ppi.de

René Pausch

Ihr Ansprechpartner

René Pausch
Consultant

+49 151 70562672
Rene.Pausch(at)ppi.de